direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

Inhalt des Dokuments


Prof. G. Spur mit der Ehrendoktorwürde des Technion am 11. Juni 2012 in Haifa ausgezeichnet

Im Rahmen der Feiern zum 100 jährigen Bestehen des Technion in Haifa, wurde Prof. Spur am 11.Juni 2012 in einer feierlichen Open-Air-Veranstaltung am historischen Techniongebäude mit der Ehrendoktorwürde Doctor honoris causa ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte aufgrund seiner großen wissenschaftlichen Leistungen und seines aktiven Aufbauens von persönlichen Beziehungen zur Familie Schlesinger sowie von wissenschaftlichen Beziehungen vor allem zu den Professoren Lenz und Shpitalni. Seinen Bemühungen ist es zu verdanken, dass es am Technion seit vielen Jahren einen Georg-Schlesinger-Lehrstuhl gibt, der mit Hilfe der TU Berlin und des Berliner Senats entstanden ist.

 

In seiner Dankesrede erwähnte Prof. Spur die Beiträge von den Professoren Schlesinger und Baerwald am Aufbau des Technion. Erwähnung fanden auch die Professoren Ehrenreich und Kurrein, die vom Schlesingerschen Institut an das Technion gingen. Kurrein war dort für zwanzig Jahre Dekan.

Die von Prof. Spur geschaffenen Verbindungen zum Technion haben u.a, zur mehrjährigen Tätigkeit von Prof. Duelen und Prof. Seliger im Rahmen der Minerva-Gutachter geführt. Prof. Krause hat gemeinsam mit Prof.Shpitalni und Frau Prof. Fischer drei bi-nationale Konferenzen zu Themen von Produktentwicklung und Produktion durchgeführt, sowie mehrere DFG- und EU-Projekte. Prof. Stark führt diese Kontakte engagiert weiter fort.

Prof. Spur wurde bei dieser Reise von seiner Frau begleitet, die wie er zum wiederholten Male in Israel war. Außerdem waren zur Freude von Prof. Spur der Präsident der Technischen Universität Berlin, Prof. Steinbach mit Frau, der Vorsitzende des IWF e.V., Dr.-Ing. Schacher mit Frau, Prof. Krause, Prof. Stark als Geschäftsführender Direktor des IWF und Dr.-Ing. Bayat Zeugen bei der feierlichen Verleihung der Ehrendoktorwürde. Natürlich waren auch der Präsident der Deutschen Technion Gesellschaft, Herr Dr. Hodler mit Frau und Frau Krüger-Jungnickel anwesend.

Die vom Technion vorgenommene Ehrung dürfte für Prof. Spur ein Höhepunkt seines langen Wirkens für das Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb darstellen. Er hatte als junger Professor aus innerer Verpflichtung, zur Überwindung der schlimmen Vergangenheit, die Verbindung zur Familie Schlesinger aufgenommen. Fast fünfzig Jahre später sind die Früchte seiner Bemühungen hoch geehrt worden.

Frank-Lothar Krause

 

Hier geht es zur Bildergalerie und zu den Videos.

Ein offizielles, fast zweistündiges Video der Verleihungszeremonie ist unter dem folgenden Link zu sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=qm3fX6DaAro&feature=BFa&list=PLE7795C35A7803F0E

Der Vortrag von Herrn Prof. Spur fängt nach ca. 54 Minuten an.

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Hilfsfunktionen

Copyright TU Berlin 2019